Ein optimaler Auto Sonnenschutz für groß und klein

Wie schütze ich mich und meine Beifahrer optimal vor Sonneneinstrahlung? Mit einem passenden Sonnenschutz fürs Auto, wie etwa einem Sonnenrollo für die Heckscheibe, werden gerade die Fahrgäste auf der Rückbank vor starker Sonneneinstrahlung und der Wärme der Sonne geschützt. Auch das Fahrzeug heizt sich dadurch nicht so extrem auf.

Natürlich können Sie Ihr Fahrzeug auch mit einer Klimaanlage im Sommer herunterkühlen, aber viele Menschen vertragen Klimaanlagen nur schlecht und werden davon krank. Sie ist auch nicht gerade umweltschonend, da durch das Anschalten der Klimaanlage mehr Benzin verbraucht wird.

Hier erfahren Sie, wie Sie Ihr Fahrzeug optimal vor dem Aufheizen schützen und wie Sie beim Fahren nicht geblendet werden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihr Auto vor der Sonne zu schützen, welche wir Ihnen hier vorstellen.

Unter Auto Sonnenschutz fallen Sonnenschutzfolien, Sonnenschutzrollos und Sonnenschutzblenden. Aber auch wenn Sie Ihr Fahrzeug zu Hause abstellen, muss es nicht in der prallen Sonne stehen. Hier empfehlen sich besonders Carports aus Holz mit einem Sonnensegel versehen.

Sonnenschutzblenden sind die einfachste und am schnellsten montierte Art des Sonnenschutzes. Sie werden einfach mit Saugnäpfen an der Scheibe befestigt und bieten ab der 1. Sekunde optimalen Sonnenschutz. Wenn Sie die Sonnenschutzblenden nicht mehr sehen können oder sie reinigen möchten, können diese genauso einfach wieder abmontiert werden. Einfach etwas an den Saugnäpfen ziehen und schon sind sie wieder ab.

Die Auto Sonnenschutzrollos benötigen etwas mehr Zeit beim Montieren, bieten aber einen genauso guten Sonnenschutz wie Sonnenschutzblenden. Es gibt sie für die Heckscheibe und für die hinteren Seitenscheiben. Die Montage erfolgt hierbei auch ganz einfach, da sie einfach in den Türrahmen bzw. in der Hutablage eingerastet oder einfach an der Scheibe mit Saugnäpfen befestigt werden. Wenn man das Rollo nicht benötigt, kann man es schnell und Platz sparend zusammenrollen.

Doch auch die Sonnenschutzfolien gelten als Sonnenschutz und bieten den besten vor ihr. Die Montage einer Tönungsfolie ist allerdings am schwierigsten und erfordert auch einige Erfahrung, damit die Folie gerade an der Scheibe „klebt“ und keine Luftblasen bleiben. Sie nehmen jede Blendwirkung der Sonne, aber dürfen aus gesetzlichen Gründen nur an den hinteren Scheiben angebracht werden. Unterschieden werden die Folien in Qualität und Farbe.

Gerade bei Menschen, die viel Wert auf die Optik ihres Wagens legen, sind Sonnenschutzfolien in verschiedenen Farben sehr beliebt. Für all jene haben wir auch noch einen weiteren Tipp: individuell gestaltete Fußmatten. Wenn wir Wert auf einen schönen Teppich im Wohnzimmer legen, warum sollten wir dann nicht auch den Fußraum unseres Wagens ansprechend gestalten?

 

Website betreut durch MG Systems – Ihr Dienstleister für
Webseitenerstellung und individuelle Softwareentwicklung